Was fällt unter einen ‘expliziten’ Track?

Falls dein Track offensichtliche Kraftausdrücke enthält, ist die Wahrscheinlichkeit hoch, dass er von den meisten Onlineshops als explizit eingestuft wird (z.B. F**k, B**ch etc.).

Falls dein Track sexuelle Inhalte unter Anwendung beleidigender Sprache erwähnt oder darstellt, wird er als explizit eingestuft.

Rassistische oder diskriminierende Inhalte, die von der Öffentlichkeit gemeinhin als beleidigend angesehen werden, werden als explizit eingestuft.

Falls du einem Kind die Ohren zuhalten musstest, sobald du den Track abspielst, dann ist er höchstwahrscheinlich explizit. Und das ist okay, du musst uns das lediglich mitteilen, sodass wir den Shops den entsprechenden Disclaimer bereitstellen.

Du bist dafür verantwortlich, deine Tracks ordnungsgemäß als explizit (Parental Advisory) zu labeln, wenn du mit LANDR veröffentlichst.  

Falls Cover, Lyrics, Metadaten oder sonstiges in deinem Release verwendetes Material in einem der Länder, in deen du veröffentlichen willst, von einer Regierungsbehörde verboten wurde, kannst du nicht mit LANDR veröffentlichen.

Mehr über den Status als Parental Advisory erfährst du hier in unseren Nutzungsbedingungen.

Aktualisiert

War dieser Beitrag hilfreich?

209 von 239 fanden dies hilfreich

Haben Sie Fragen? Anfrage einreichen